Deutsche Übersetzung
Logo Hamziyya Chants

Die Dichtergärten in der Welt des Islam sind ebenso zahlreich wie unbekannt. Annemarie Schimmel

IN DEN DICHTERGÄRTEN DER WELT DES ISLAM

Beitrag von Nouria Asfaha

 

Schöner erglänzen Perlen,

wurden sie aneinander gereiht;

doch auch einzeln und ungereiht,

verlieren sie nicht an Kostbarkeit.

 

(aus der Qasida Burda von al-Busayri)

 

Es ist mir eine Freude hier eine bis dato noch unveröffentlichte deutsche & lyrische Übertragung der wunderbaren Qasida Burda, des Mantelgedichts von Busayri anzukündigen. Und, al-hamdulillah, es gibt keine bessere Weise als die Poesie, um dieses wunderbare Gedicht auch in der deutschen Sprache zu vermitteln: in der Sprache der Liebe. "...denn [den Propheten] zu preisen und zu verherrlichen, ihn zu erhöhen und ihn mit Würde zu behandeln, ist das Fundament des gesamten Dín des Islam" (Ibn Taymiyya, Sárim al-Maslúl).

 

Ein Herzstück der Qasida Burda aus dem dritten Kapitel:

 

Muhammad,

Herr beider Welten, Führer beider Wesen,

Herr der Araber und aller and'ren Menschenleben.

Er, unserer Prophet, der (uns)

befahl und (Unrecht) verbat.

Niemand ist gerechter in dem,

was er verneint und was er bejaht.

Er, der Freund Gottes,

von dem wir erhoffen für uns einzusteh'n,

wenn der Schrecken die Schöpfung befällt

und wir unsere Werke seh'n.

Er lud uns zu Gott — und

wer sich fest an ihn hält, der weiß:

er hält fest an einem Seil,

das sich niemals löst oder reißt.

Er übertraf die Propheten an Schönheit

in Gestalt und in Wesensart;

sie kamen ihm nicht gleich, nicht im Wissen,

noch in seinem edlen Grad.

Sie alle bitten vom Ozean dieses Gesandten Gottes,

einen Trunk zu schöpfen

— oder von seinem steten Regen —

um den Schluck nur eines Tröpfchens!

Und so umstehen sie ihn,

gemäß den Stufen ihres Ranges,

als Punkte seines Wissens — um nur

einen Strich seiner Weisheit zu erlangen.

Denn er ist es, dessen innere Bedeutung

und äußere Gestalt Vollendung erfuhr,

weswegen der Schöpfer aller Seelen,

ihn zu Seinem Freund erkor.

Seine edle schöne Art ist ohnegleichen —

in ihm ist das Wesen aller Schönheit

— untrennbar und nicht zu teilen.

Lass' beiseite,

was die Christen über ihren Propheten meinen —

überdies, preis' ihn so wie's dir beliebt,

doch tu' es kundig und weise.

Bestätige in seinem Wesen alles,

was es an Ehre und Adel gibt

und beschreibe seine Erhabenheit

mit dem, was du an Größe siehst.

Fürwahr ist die Vortrefflichkeit des

Gesandten Allahs grenzenlos,

so dass einer, auch mit allerschönsten Worten,

dieser nicht mal nahe kommt.

 

Auszug aus der Burda des Gelehrten und Imams Scharaf ad-Din Abu Abd Allah Muhammad bin Sa'id al-Busayri, ins Deutsche übertragen von Nouria N. Asfaha.

 

Wer Interesse an dem gesamten Burda-Gedicht in deutscher Übertragung hat (zusammen mit dem Arabischen Text, sowie einer Lautschrift), einen Termin für eine Vorlesung oder Kommentierung für einen Studienkreis o.ä. wünscht, einen Verlag empfiehlt oder Ideen zu dessen Vortrag oder Veröffentlichung hat, findet unter folgender email Kontakt: nasfaha@gmail.com

 

Schukran & As-Salamu Alaykum!

Burda auf Deutsch

HAMZIYYA CHANTS

Gedichte und Lieder

 

Die Dichtergärten in der Welt des Islam

sind ebenso zahlreich wie unbekannt.

Logo Hamziyya Chants

© Copyright Hamziyya Chants 2018. All Rights Reserved.